Schüler und Schülerinnen aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland lesen und diskutieren sechs zeitgenössische Romane. Bei einem gemeinsamen Treffen wählen sie ihren Träger des Euregio-Literaturpreises 2011.

Nominiert sind in diesem Jahr folgende Autoren und Bücher:

D
Daniel Glattauer: Gut gegen Nordwind, Goldmann 2008
Helmut Krausser: Eros, btb 2008

F
Jean Echenoz: Laufen, Berlin Verlag 2009
Justine Lévy: Schlechte Tochter, Kunstmann 2010

NL
Stefan Brijs: Der Engelmacher, btb 2009
Gerbrand Bakker: Oben ist es still, Suhrkamp TB 2010

Bücher werden den teilnehmenden Schülern im Austausch gestellt. Auf Lesungen lernen sie die Autoren und/oder ihre Übersetzer und Lektoren kennen. Bei der Preisverleihung erhalten sie ein Zertifikat über die Teilnahme an dem Wettbewerb.

So läuft das Projekt ab:
1. Lektüre und Diskussionen über die Bücher an den jeweiligen Schulen (3 Treffen)
2. Besuch von Lesungen der einzelnen Autoren (3 Treffen)
3. Treffen aller teilnehmenden Schüler, Wahl des Preisträgers (ganztägig)
4. Podiumsdiskussion mit professionellen Literaturkritikern
5. Feierliche Verleihung des Preises an den gewählten Autor

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bis zum 20.09.2010 bei Frau Pontzen oder Frau Gombert.

Ankündigung als pdf-Datei